Unterwegs auf der Insights-x

Werbung: Die vergangenen vier Tage standen in Nürnberg in den Messehallen unter dem Thema Papier- , Büro- und Schreibwaren, denn die Insights-x Messe fand statt. Ich hatte das Glück und wurde für die Fachmesse akkreditiert und habe mich dort mal etwas näher umgesehen.

Im letzten Jahr habe ich nur ganz beiläufig von der Fachbesucher Messe erfahren, welche in diesem Jahr nun schon zum dritten Mal stattfand. In diesem Jahr durfte und war ich nun mit dabei und durfte mich in den Messehallen näher umsehen.

Als ich am Samstag Morgen die heiligen Messehallen betreten habe, machte ich mich nach der ersten Begrüßung mit einer blauen Schultüte von Buntbox weiter auf in die Messehallen. Dabei schlenderte ich gemütlich durch die Gänge bis meine Augen auf einmal auf etwas buntes stießen. Es war ein Stand mit allerhand Artikeln, unter anderem dabei waren vom Pummeleinhorn unzählige Artikel. So konnte ich dort verschiedene Backformen, Lesezeichen, Hausschuhe, Leinentaschen und viel mehr entdecken und als Wegzehrung habe ich auch noch einen Fokoladenkekf bekommen 😉

Im übrigen war das Pummeleinhorn nicht das einzige Einhorn das ich auf der Messe entdecken konnte. Wer die intelligente Knete kennt und Einhörner mag, der darf sich nun bald auf die intelligente Einhornkacke freuen, welche pink glitzernd daherkommt.

Da ich jetzt nicht wirklich der Fan von Einhörnern bin, wobei mir das Pummeleinhorn gut gefällt, und ich einen Termin hatte, führte mich der nächste Weg zu diesem. Zusammen mit Sebastian von Folia stöberte ich durch den Folia Stand, fing Neuheiten ein und entdeckte das Sortiment das erste mal live.

Einige nette Dinge konnte ich vor Ort entdecken, von welchen es einige sicherlich bald in einen Beitrag schaffen werden.

Ein Stand welcher mir sofort ins Auge fiel und das nicht nur durch unheimlich schicke Taschen und Rucksäcke, sondern durch riesige aufgeblasene Hundeknochen, war der Stand von Stones and Bones.

Dies ist ein belgischer Hersteller von Kinderschuhen und Fashion für Kinder. Mich haben die wundervollen Taschen und Rucksäcke mit ihren Designs wirklich beeindruckt, denn diese sind nicht zu kitschig, sondern wirken sehr erwachsen.

Eine Firma von welcher wir bereits einige Produkte verwenden ist Maped. Auch diese hatte einen Stand auf der Messe und konnte mich sofort an den Stand mit seinen Brotboxen locken.

Im Frühjahr nächsten Jahres gibt es von Maped neben allerhand Schreibwaren nämlich dann auch Taschen, Brotzeitboxen und Trinkflaschen. Ich habe mir die ersten Muster gleich angesehen und bin wirklich begeistert. Die Boxen sind, anders als man es von anderen Herstellern kennt, unterteilt, jedoch mit einem kleinen Clou. die Trinkflaschen sind außerdem komplett zerlegbar, sodass man in jedem Fall die kleinste Ecke gereinigt bekommt.

Ich freue mich schon sehr, wenn die Serie im nächsten Jahr auf den Markt kommt.

Ebenfalls einen Besuch habe ich der Firma Thorka abgestattet. Unter dieser laufen die Firmen Take it easy, zyea und McNeal. Take it easy und yzea Produkte kennen wir bereits und verwenden diese auch regelmäßig. Nun wollte ich mir die McNeill Schulrucksäcke einmal näher ansehen.

Einer dieser Schulrucksäcke fiel mir dann auch sofort ins Auge, denn dieser hatte ein Polizeiauto aufgedruckt. Als wäre das nicht genug, waren in dem Rucksack noch zwei Blaulichter integriert welche abwechselnd blinken. Ich bin mir sicher, das unser Joschua sofort begeistert gewesen wäre, wenn er diesen gesehen hätte.

personalisierter Stempel

Ein Produkt welches ebenfalls gleich meine Aufmerksamkeit auf sich gezogen hat, ist NIO von efco. NIO ist ein lustiger Geselle den man einfach lieb haben muss, doch das ist noch lange nicht alles. Hinter NIO steckt eine wirklich tolle Idee.

In NIO’s Kopf befindet sich ein Code. Mit diesem kann man online ganz individuell seinen eigenen Stempel erstellen, welcher dann einfach mit der Post bei einem ankommt. Sobald Stempel und Stempelkissen eingesetzt sind, kann das fröhliche Stempeln dann auch schon beginnen.

Roth Adventskalender

Wer bisher noch keinen Adventskalender hat, dem gefallen vielleicht die Kalender von Roth. Diese führen verschiedene gefüllte Kalender, aber auch Kalender welche sich selbst befüllen lassen wie die Kalender im Bild.

Ich finde die selbst befüllbaren Kalender unglaublich schick und vor allem praktisch, da man diese ganz einfach überall hinhängen kann. Dadurch das sie sehr schmal sind, brauchen sie kaum Platz und so viel Bastelarbeit ist außerdem nicht möglich. Nun muss man nur noch überlegen wie die Kalender gefüllt werden.

Ein weiterer Stand an welchem ich durch seine Größe nur schwer entgehen konnte, war der Stand von Staedler.

Freundlicherweise wurde ich über den Stand geführt und mir wurden die Produkte näher erläutert. Relativ neu bei Staedler sind die Anwendungstipps zu den Produkten von Bloggern. So sieht man gleich was man mit den jeweiligen Stiften und Produkten erstellen kann. Ebenfalls sehen lassen können sich die dicken Buddy Stifte für kleine Kinder aber auch die neue Beton Serie.

Diese ist etwas ganz besonderes, denn jeder Stift aus der Serie hat einen Halter aus Beton. Dabei ist jeder Stift etwas besonderes durch die Luftblasen welche im Beton unregelmäßig vorkommen. So ist jeder Stift ein Unikat und kein zweites Mal zu finden. Ein Kugelschreiber der Serie kostet im übrigen 25€!

Was mich total am Stand begeisterte, war aber die Möglichkeit von Staedler seinen eigenen Füller zu erstellen. Hierbei stehen einem verschiedene Füllfederstärken und Tintenbehälter zur Auswahl. Über eine App kann der Füller so in Farbe, Feder, Design und Co. angepasst werden und, sofern man möchte, sogar mit Namen versehen werden. Ein personalisierter Füller kostet dabei nicht einmal 20€ was ich wirklich erschwinglich finde.

Neben vielen Produkteindrücken diverser firmen, habe ich es aber auch geschafft zumindest an zwei Workshops teilzunehmen. Gemeinsam mit Staedler Fimo und Lisa von Mein Feenstaub habe ich verschiedene Fimo Anhänger erstellt, welche auf der Messe auch direkt gebacken wurden, damit ich diese später mit nach Hause nehmen konnte. Einen weiteren Workshop den ich besucht habe, wurde von Leonhardy & Co. KG Vereinigte Pinselfabriken Nürnberg veranstaltet. Hier durfte ich mich durch verschiedene Pinsel testen und habe zwei Drachenmasken erstellt.

Alles in allem war es wirklich eine schöne Messe, wenn ich sie mir auch größer und mehr besucht vorgestellt hatte.

10 Gedanken zu „Unterwegs auf der Insights-x

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.